Weiterentwicklung der STED- und SICM-Instrumente

Dieses Langzeitprojekt umfasst die stetige Weiterentwicklung und Optimierung der STED- und SICM-Instrumente des RUBION.

Gefördert durch

  • DFG (411517989): Entwicklung eines kombinierten Stimulierte-Emissions-Verarmungs- und Raster-Ionenleitfähigkeitsmikroskops für korrelierte, hochauflösende multi-parameter Lebendzellaufnahmen der Spitzen von Oligodendrozyten-Vorläuferzell-Ausläufern

Publikationen

  • Happel P et al.: Monitoring cell movements and volume changes with pulse-mode scanning ion conductance microscopy. J Microsc 2003 DOI: 10.1046/j.1365-2818.2003.01248.x
  • Hagemann P et al.: Correlative Stimulated Emission Depletion and Scanning Ion Conductance Microscopy. ACS Nano 2018 DOI: 10.1021/acsnano.8b01731
  • Gesper A et al.: A low-cost, large field-of-view scanning ion conductance microscope for studying nanoparticle–cell membrane interactions. Nanoscale 2017 DOI: 10.1039/C7NR04306F
  • Thatenhorst D et al.: Effect of Sample Slope on Image Formation in Scanning Ion Conductance Microscopy. Anal. Chem. 2014 DOI: 10.1021/ac5024414

Abschlussarbeiten

  • Philipp Hagemann: Untersuchung des Potentials der Kombination von STED und SICM für korrelierte Mikroskopie (Doktorarbeit, 2019)
  • Steffen Murke: Hochauflösende Abbildung des Lamellipodiums von Oligodendrozyten-Vorläuferzellen (Bachelorarbeit, 2017)
  • Master of Desaster: Super Master work (Masterarbeit, 1999)
  • Astrid Gesper: Analyse der Plasmamembran-Rauigkeit unterschiedlicher Zelltypen mittels Raster-Ionenleitfähigkeitsmikroskopie (SICM) (Doktorarbeit, 2020)
  • Anton Grebe: Entwicklung eines Programms zur automatisierten Bestimmung der Auflösung in Stimulated Emission Depletion Microscopy (STED) Aufnahmen (Bachelorarbeit, 2020)