Kontakt:

Ruhr-Universität Bochum
RUBION
Universitätsstr. 150
D-44801 Bochum

Fon: +49 (0)234 32-24238
Fax: +49 (0)234 32-14215

Email: rubion (at) rub.de

Industrie Kooperation

Qualitätsmanagement

Das Managementsystem gilt für die Zusammenarbeit der Firma rubitec Gmbh mit der Zentralen Einrichtung der Ruhr-Universität Bochum, hier der Abteilung RUBION-Ionenstrahlen für den Prozessschritt

- Ionenimplantation in Halbleiter-Wafern -

Für die formelle Erstellung, Verwaltung, Ausgabe und Änderung der gesamten Dokumentation des Management-Systems ist der Qualitätsmanager, Herr Arnd J. Apool, verantwortlich.

QM: Handbuch Allgemeine Anforderungen

Die Beschreibung des Management-Systems in der Qualitätsmanagement-Dokumentation schafft die erforderliche Transparenz und Bezugsgrundlage für die betroffenen Mitarbeiter. Durch die Anwendung eines für unsere Organisationseinheit zweckmäßigen und wirtschaftlichen Mangement-Systems wird gewährleistet, dass Abläufe, Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten im Rahmen des Qualitätsmanagements umfassend geregelt sind. Ausgelagerte Prozesse, die einen Einfluss auf die Produktkonformität haben, bestehen nicht.

Durch das beschriebene Managementsystem wird sichergestellt, dass eine prozessorientierte Abstimmung aller Unternehmensbereiche von der Auftragsannahme über die Beschaffung und Produktion bis hin zum Versand erfolgt und durch entsprechende Aufzeichnungen dokumentiert (seit 2015 mit dem Implantations-Management-System) wird.

Die Managementdokumentation ist als Organisationsanleitung des genannten Bereiches zu sehen. In dieser ist das Qualitätsmanagementsystem für diesen Organisationsbereich beschrieben. Die Inkraftsetzung der Dokumentation erfolgt durch die Freigabe seitens der rubitec GmbH Geschäftsführung. Die Dokumentation unterliegt dem Änderungsdienst. Der Änderungsdienst gewährleistet, dass die Nutzer jederzeit über ein aktuelles Exemplar verfügen. Für Arbeitszwecke darf ausschließlich die aktuelle Intranetversion verwendet werden um sicherzustellen, dass mit den aktuellen Daten und Spezifikationen gearbeitet wird.

Für die formelle Erstellung, Verwaltung, Ausgabe und Änderung der gesamten Dokumentation des Managementsystems ist der Qualitätsmanager verantwortlich.

QM: Implantationsmanagementsystem - IMS

Das IMS dient der Verwaltung der Implantationsaufträge.

IMS: Technik

Die Daten des IMS werden in eriner MySQL-Datenbank gespeichert. Unterstützende Dokumente (Kundenspezifikationen, Bestelldokumente, Ausfuhrunterlagen etc.) werden sofern sie elektronisch Vorliegen auf dem Server gespeichert und lediglich von der Datenbank referenziert. Die Software ist vollständig webbasiert und optimiert für den Einsatz mit Mozilla Firefox.

IMS: Funktionen

Mit dem IMS werden alle Aufträge vom Erstellen des Angebots bis zur Abrechnung verwaltet. Auf der Übersichtsseite werden alle aktuellen (d.h. nicht vollständig bearbeiteten) Aufträge mit ihrem jeweiligen Status sowie der vorrausichtlich zur Abarbeitung benötigten Zeit angezeigt.

Nach Auftragseingang wird ein neuer Vorgang angelegt. Dabei wird für die einzelnen Positionen auf zuvor angelegte Spezifikationen zurückgegriffen. Die Preise der einzelnen Positionen können dabei - sofern eine Preisliste hinterlegt ist - automatisch ermittelt oder manuell eingetragen werden. Aus den verfügbaren Daten werden sowohl eine Auftragsbestätigung als auch eine Arbeitsanweisung erstellt. Nach erfolgter Prozessierung kann ein Lieferschein und eine Rechnung erstellt werden. Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder ist zusätzlich eine vorbereitete Zollanmeldung verfügbar.

Es steht weiterhin eine Funktion für die Erstellung der monatlichen Gesamt-Abrechnung sowie weirtere erforderlicher Auswertungen zur Verfügung.

Einzelne Positionen können über integrierte Suchfunktionen nachträglich auch in archivierten Aufträgen schnell wieder aufgefunden werden.